Wussten Sie, dass diakonische Unternehmen als Ausbilder und Arbeitgeber unverzichtbare Pfeiler der Wirtschaft sind?

Mit Innovationsgeist gestalten wir als diakonische Unternehmen attraktive Lehre und Ausbildung in Gesundheits- und Pflegeberufen. Wir entwickeln innovative Angebote für den Pflegenachwuchs von morgen. Als verlässliche Arbeitgeber bieten wir sinnstiftende Tätigkeiten mit attraktiven Vergütungen und Sozialleistungen. Zugleich stehen wir mit unseren sozialen Angeboten Hilfebedürftigen aus allen Teilen der Gesellschaft zur Seite. Denn als „Social Entrepreneurs“ seit 1848, entwickeln wir diakonischen Unternehmen Antworten auf drängende Fragen unserer Zeit in Form von sozialen Angeboten und Dienstleistungen. Mehr

Als gemeinnützige Unternehmen handeln wir dabei stets ohne das Ziel, Gewinne zu maximieren. Wir reinvestieren in Ausbildung und Weiterentwicklung unserer Einrichtungen und Angeboten. Dies kommt Mitarbeitenden wie unseren Klienten zu Gute. Mit der Ausbildung von Krankenpflegern an 186 Standorten deutschlandweit, tragen wir zum Beispiel in der Krankenhilfe gesamtgesellschaftliche Verantwortung für die gesundheitliche Versorgung der Bevölkerung. 1,9 Millionen Fälle wurden 2015 in diakonischen Krankenhäusern behandelt (vgl. Qualitätsberichte der Krankenhäuser 2015, Aufbereitung DEKV).

Damit wir unsere bedeutende Rolle auch in Zukunft wahrnehmen können, sind angemessene Rahmenbedingungen zwingend erforderlich. Rechtliche Vorgaben für soziale Unternehmen müssen unternehmerische Freiheiten achten und Innovationen fördern. Zugleich müssen ethische Vorstellungen geachtet werden. Denn nur so können wir auch in Zukunft als soziale Unternehmen mit christlicher Identität als elementare Stützpfeiler in Wirtschaft, Arbeitsmarkt und Gesellschaft agieren.

Der Verband diakonischer Dienstgeber in Deutschland (VdDD) setzt sich mit der Kampagne „die diakonischen unternehmen“ dafür, dass die Sichtbarkeit diakonischer, unternehmerischer Tätigkeiten für Wirtschaft, Arbeitsmarkt und Gesellschaft erhöht wird.

Soziales Unternehmertum in der Praxis

Schluss mit Theorie – wie das „Lernlabor“ Azubis authentische Einblicke in die Pflegepraxis bietet

Das diakonische Unternehmen auch neue Wege in der Ausbildung gehen, beweist das einem echten Patienten- und Dienstzimmer nachempfundene „Lernlabor“ der Paul Gerhardt Diakonie gAG in Berlin.

Hier können Auszubildende in der Krankenhilfe pflegerische Abläufe vom Anamnesegespräch bis zur Wundversorgung unter realistischen Bedingungen mit „Testpatienten“ erproben und lernen, wie man auch in kritischen Situationen einen kühlen Kopf bewahrt...

Erfahren Sie hier, wie innovative Ausbildung im Lernlabor in der Praxis aussieht.

Download

Gebündelte Infos zur Ausbildung gesucht? Laden Sie hier das Info-Blatt herunter!

Mehr Infos

Sie wollen mehr über diakonisches Unternehmertum erfahren? Schauen Sie hier!

Newsletter

Zur Kampagne auf dem Laufenden bleiben? Hier geht es zur Newsletter-Anmeldung